Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Jeder aktive Kamerad der Feuerwehr Krommenthal hat eine ihm zugeteilte Ausrüstung, die ihn und seine Gesundheit schützen soll. Im Einzelnen sind dies bei uns:

Feuerwehrhelm nach DIN bzw. EN 443

Helm Hero Smart (Quelle: Rosenbauer)Der Feuerwehrhelm dient zum Schutz vor Kopfverletzungen und in Verbindung mit dem heruntergeklappten Visier zum Schutz vor Splittern bei der technischen Hilfeleistung. Die Feuerwehr Krommenthal benutzte nach wie vor größtenteils den Alu-Helm nach DIN, der sich über Jahrzehnte in den Deutschen Feuerwehren bewährt hat. Aber aufgrund des Alters der Helme entschied man sich auf ein neueres Modell umzusteigen und so fiel die Wahl auf einen Helm der Fa. Rosenbauer Typ Hero Smart der jetzt in der Feuerwehr Krommenthal verwendet wird. Dieser Helme bietet einen höheren Komfort und besseren Schutz vor mechanischen Beschädigungen. Statt ein Nackenleder wie bei den alten Helmen hat jetzt hier jeder Feuerwehrkamerad ein Nomextuch als Nackenschutz am Helm Außerdem   verfügen alle Kameraden über eine Helmlampen ohne in einer Hand ständig eine Lampe mitführen zu müssen.


Nomex-Kopfschutzhaube

Nomex Feuerschutzhaube (Foto: innenangriff.com)Diese Haube wird von Atemschutzgeräteträgern nach dem aufsetzten der Atemschutzmaske übergestreift, um die Hautpartien am Kopf zu schützen die sonst durch keinen Bekleidungsgegenstand abgedeckt werden. Dies kann im Ernstfall vor schwereren Verbrennungen schützen oder diese zumindest abmildern.


Feuerwehrschutzanzug Fireliner

Schutzanzug FirelinerDie Feuerwehrüberjacken, die bei der Feuerwehr Krommenthal verwendet werden seit November 2016 sind von der Fa. Consultiv Typ Fireliner, dieser löste die alten Feuerwehrjacken Bayern 2000 somit ab und alle Kameraden verfügen jetzt über eine Brandschutzjacke diese ist eine universell einzusetzende Jacke für jeden Einsatz. Sie entspricht in der Schutzwirkung vor Hitze und Beflammung der

  • DIN EN 469:2007-02 inkl. Anhang B (Warnfunktion)
  • Thermoman®
  • Regenturm

und erfüllt somit höchste Anforderungen.  Die Jacke verhindert Verbrennungen des Feuerwehrmannes, wenn er der Hitze einmal zu nahekommen sollte. Zusätzlich entspricht sie der EN 471  Dadurch muss bei Einsätzen im Straßenverkehr keine separate Warnweste mehr getragen werden. Insgesamt hat sich die Jacke in den letzten Jahren bestens bewährt und der Kauf hat sich in jedem Falle bezahlt gemacht.


Feuerwehrhandschuhe nach EN 659 und EN 388

Handschuh Askö Grip Ultra nach EN 388In der Feuerwehr Krommenthal werden zwei Arten von Handschuhen verwendet dies wären für die Atemschutzgeräteträger Handschuhe nach EN 659, und für alle Kameraden Handschuhe nach EN 388.

Der aktuelle Handschuh den alle Kameraden besitzen, ist von der Fa. Askö Typ Ultra Grip EN 388 CAT II das Material ist aus Synthetikleder , und der Handrücken aus Nylon/Spandex, die Streifen auf der Innenhand und dem Daumen sind aus Silikon, er bietet eine gute Passform, gute Griffigkeit, gute Fingerfertigkeit,

Leistungsklassen nach CAT II EN 388:2003
Abriebsfestigkeit 2      (höchste Leistungsstufe 4)
Schnittfestigkeit 2         (höchste Leistungsstufe 5)
Weiterreißfestigkeit 3  (höchste Leistungsstufe 4)
Durchstichfestigkeit 1  (höchste Leistungsstufe 4)
 
Brandschutz Handschuh für AtemschutzgeräteträgerDie Atemschutzgeräteträger verfügen über einen speziellen Brandschutzhandschuh nach EN 659 diese Einsatzhandschuhe können im Innenangriff direkter Beflammung und großer Hitze ausgesetzt werden.

Feuerwehr-Haltegurt nach DIN

Feuerwehr Haltegurt mit Beil (Foto: FF Krummesse)Jeder Kamerad ist mit einem Haltegurt ausgerüstet, der als Abseilhilfe verwendet werden kann, in der Regel aber zur Sicherung gegen Absturz z.B. von Leitern genutzt wird. Ein Teil der Kameraden hat noch ein Feuerwehrbeil mit am Gurt.


Feuerwehrlederstiefel

Feuerwehr LederstiefelIm Einsatz sind bei uns verschieden Lederschlupfstiefel Typen, die allesamt mit einer Stahlkappe und einer antistatischen Sohle versehen sind. Diese Stiefel werden jetzt nach und nach ausgetauscht und ersetzt durch das Modell Alpha von der Fa. Baltes

mit Überkappe zum Schutz des Oberleders
Schaft: Waterproofleder, hochwertig hydrophobiert, gepolsterte Lasche, komfortable Abpolsterung des gesamten Quartierbereiches
Futter: SYMPATEX® Klimamembran
Sohle: Nitrilkautschuk-Schalensohle mit Luftkammerdämpfung
Fußbett: ERGOLINE FW Gesundheitseinlegesohle
DOUBLE SAFETY UNIT mit ZIP-PROTECTION-System und SAFETY CLIPS
BALTES® FIXATION-System
BALTES® LACING-System
NOMEX®-Schaftnähte
NOMEX®-Schnürsenkel
integriertes BALTES® Klimasystem
BALTES® BACK MOTION Element
MONDOPOINT-Mehrweitensystem – 5 Weiten